Ausbildungsstellen in der Glasindustrie
Lebenslauf für Bewerbungsmappe Ausbildungsplatz

Tipps & Tricks für deine erfolgreiche Bewerbung

Lebenslauf

Was muss alles im Lebenslauf stehen?

In deinem Lebenslauf müssen die wichtigsten Stationen deines Lebens vorkommen. Er ist eine Art persönlicher Steckbrief, damit sich der Personalleiter auf einen Blick ein "Bild" von dir machen kann. Wenn du dich zum ersten Mal nach deinem Schulabschluss bewirbst, ist der Lebenslauf natürlich nicht so lang. Das Wichtigste ist aber, dass er vollständig und lückenlos ist.

Mehr zum Thema Lebenslauf kannst du in unserem Lexikon nachlesen. Klicke einfach hier. Und lade dir gleich noch die Checkliste  herunter.

Checkliste Lebenslauf

  • BEWERBUNGSFOTO

    Das Bewerbungsfoto ist zwar keine Pflicht, gibt deiner Bewerbung aber deine persönliche Note.

    TIPP: Wenn du eine Bewerbungsmappe in Papierform einreichst, notiere auf der Rückseite des Fotos deinen Namen.

  • ÜBERSCHRIFT 
    Lebenslauf
  • PERSÖNLICHE DATEN

    Name, Vorname:
    Geburtsdatum:
    Geburtsort:
    Anschrift:
    Telefon:
    E-Mail:

  • SCHULBILDUNG

    Schulabschluss (voraussichtlich xxxx mit dem mittleren Schulabschluss)
    Seit 09/2017 (z.B. Mittelschule…)
    09/2013 – 09/2017 (z.B. Grundschule …) 

    TIPP: Nenne alle besuchten Schulen lückenlos und vergiss nicht den angestrebten Abschluss
    anzugeben. 

  • SCHULPRAKTIKA
    08/2017 Einwöchiges Praktikum bei der Firma...
    05/2016 Zweiwöchiges Praktikum bei der Firma....
  • INTERESSEN UND KENNTNISSE
    Hobbys:
    Lieblingsfächer:

    TIPP: Ergänze deinen Lebenslauf zum Beispiel mit zusätzlichen Fähigkeiten wie Sprach- oder PC-Kenntnisse, Auslandsaufenthalte, Schüleraustausch, soziales Engagement oder Ferienjobs.
  • SCHLUSS
    Ort, Datum, Unterschrift
  • RECHTSCHREIBUNG
    Prüfe zum Schluss nochmal deine Rechtschreibung. Vergewissere dich, dass du keine Lücken hast.
  • LÄNGE
    Dein Lebenslauf sollte auf eine DIN A4-Seite passen.

Kurz & Knapp

Verwende im Lebenslauf eine klare und strukturierte Formatierung und füge deine beruflichen Erfahrungen und Ausbildungen in chronologischer Reihenfolge hinzu. Vergiss nicht, deine Fähigkeiten und Kenntnisse zu betonen, die für die Ausbildung relevant sind. 

Fazit

Ein Lebenslauf ist wichtig, weil er eine zentrale Rolle bei der Bewerbung um eine Ausbildungsstelle spielt. Er gibt dem Arbeitgeber einen Überblick über deine Qualifikationen, deine beruflichen Erfahrungen, die du vielleicht in einem Praktikum erworben hast und deine Bildungshintergründe.

 Zurück zum AZUBI-BLOG                          Zur Jobbörse           »Checkliste downloaden


Nur damit sich der Text für jeden besser lesen lässt, haben wir eine Form der Ansprache gewählt. Denn uns ist wichtig: Ganz egal welche Religion du hast, egal, ob du männlich, weiblich, oder dich ganz anders fühlst. Egal, aus welcher Kultur du stammst - wir suchen genau DICH. Starte deine Ausbildung in der Glasindustrie!